Navigation

PD Dr. Ulrike Ludwig

  • Tätigkeit: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Forschungsprojekt „Magische Praktiken in der Verwaltung. Neue Aspekte des Verwaltungshandelns im 16. und frühen 17. Jahrhundert“
  • Organisation: Department Geschichte
  • Abteilung: Lehrstuhl für Geschichte der Frühen Neuzeit
  • Telefonnummer: +49 9131 85-29369
  • E-Mail: ulrike.ludwig@fau.de
  • Adresse:
    Kochstraße 4
    91054 Erlangen
    Raum 4.031

Organisatorisches

Im Wintersemester 17/18: auf Anfrage

###

Zur Person

  • Geboren 1975,
  • Studium der Geschichtswissenschaft, Literaturwissenschaft und Soziologie an der Uni Rostock,
  • 2006 Promotion an der TU Dresden bei Gerd Schwerhoff,
  • 2007 bis 2010 wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG Projekt „Das Duell als kulturelle Praktik in der Frühen Neuzeit. Vergleichende Untersuchung zu Kursachsen, Mecklenburg und Schweden“ am Lehrstuhl für Geschichte der Frühen Neuzeit der TU Dresden,
  • 2011 bis 2013 Eigene Stelle, DFG-Projekt „Adlige Beamte – Selbst- und Fremdbilder einer Sozialformation zwischen Stand und Funktion (1550-1750)“ am Lehrstuhl für Geschichte der Frühen Neuzeit der TU Dresden,
  • 2014 Habilitation, Verleihung der Venia Legendi für das Fach Neuere Geschichte und Ernennung zur Privatdozentin an der TU Dresden,
  • 04/ 2014 bis 03/ 2015 Fellowship am International Consortium for Research in the Humanities „Fate, Freedom and Prognostication. Strategies for Coping with the Future in East Asia and Europe“ an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg,
  • 04/ 2015 bis 09/ 2015 Vertretung des Lehrstuhls Geschichte der Frühen Neuzeit an der TU Dresden (Prof. Dr. Gerd Schwerhoff),
  • seit 10/ 2015 Heisenberg-Stipendiatin der Deutschen Forschungsgemeinschaft am Department für Geschichte, Lehrstuhl Geschichte der Frühen Neuzeit der FAU Erlangen-Nürnberg & am International Consortium for Research in the Humanities „Fate, Freedom and Prognostication. Strategies for Coping with the Future in East Asia and Europe“ an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • 06/2016 bis 05/2017 Unterbrechung des Heisenberg-Stipendiums und Beginn des VW-Projektes (Föderlinie Originalitätsverdacht?) „Magische Praktiken in der Verwaltung. Neue Aspekte des Verwaltungshandelns im 16. und frühen 17. Jahrhundert“
  • 10/2016 bis 03/2017 Vertretung der Professur für Neuere Geschichte (Frühe Neuzeit) an der Justus-Liebig-Universität Gießen (Prof. Dr. Horst Carl)
  • 04/2017 bis 09/2017 Vertretung des Lehrstuhls für Geschichte der Frühen Neuzeit an der FAU Erlangen-Nürnberg (ehem. Prof. Dr. Birgit Emich)
  • 10/2017 bis 12/2017 Forschungsaufenthalt in Oxford

Bücher

Herausgegebene Bände

Beiträge in Fachzeitschriften

Beiträge in Sammelwerken

Sonstige

  • Wissen – Zeitlichkeit – Kulturvergleich
  • Kulturgeschichte der Verwaltung
  • Magie und Divination in der Frühen Neuzeit
  • Geschichte des Duells in der Frühen Neuzeit, Historische Gewaltforschung
  • Historische Kriminalitätsforschung
  • Policeyforschung, neuere Militärgeschichte

  1. Institutionalisierung militärischer und ziviler Ordnungen in der Vormoderne, 28. Januar 2006 in Dresden (gemeinsam mit Jan Willem Huntebrinker)
  2. Deutungsfelder des Duells, 17./18. April 2008 in Dresden (gemeinsam mit Alexander Kästner und Gerd Schwerhoff)
  3. Militär und materielle Kultur in der Frühen Neuzeit, 22. November 2008 in Frankfurt/ Main (gemeinsam mit Jan Willem Huntebrinker)
  4. Ehre und Recht – Ehrkonzepte, Ehrverletzungen und Ehrverteidigungen vom späten Mittelalter bis zur Moderne, zugl. Jahrestagung des AK Historische Kriminalitäts-forschung, 21. bis 23. Mai 2009 in Stuttgart-Hohenheim (gemeinsam mit Sylvia Kesper-Biermann und Alexandra Ortmann)
  5. Das Duell vom Mittelalter bis zur Moderne – interdisziplinäre und internationale Perspektiven, 31. Mai bis 2. Juni 2010 am ZiF in Bielefeld (gemeinsam mit Gerd Schwerhoff und Barbara Krug-Richter)
  6. Ehre und Pflichterfüllung als Code militärischer Tugenden, zugl. Jahrestagung des AK Militärgeschichte, 9. bis 11. September 2010 in Bern (gemeinsam mit John Zimmermann, Markus Pöhlmann und Stig Förster)
  7. Organisation und Leitung der Sektion „Gnade vor Recht? Gnade, Recht und Herrschaftspraxis vom 16. bis zum 21. Jahrhundert“ (Grace before Justice? Grace, Justice, and the Practices of Authority from the Sixteenth to the Twenty-First Centuries), 34th Conference of the German Studies Association, Oakland, CA, 7. bis 10. Oktober 2010 (gemeinsam mit Birgit Emich)
  8. Adlige Beamte. Selbst- und Fremdbilder einer frühneuzeitlichen Machtelite zwischen Stand und Funktion, 5. bis 7. Dezember 2013 in Dresden
  9. VI. Erlanger Sommerkurs zur Reformationsgeschichte „Magie und Divination im konfessionellen Zeitalter“, 24. bis 27. Juli 2016 in Erlangen (gemeinsam mit Birgit Emich)
  10. VII. Erlanger Sommerkurs „Dinge! Objekte als Quellen und Ausstellungsstück“, 20. bis 23. September 2017 in Erlangen (gemeinsam mit Annette Cremer)

  • DAAD-Forschungsstipendium 09/1997 bis 08/1998
  • Stipendium für die Promotionsvorbereitung (Friedrich- und-Irmgard-Harms-Stiftung) 10/2001 bis 03/2002
  • Promotionsstipendium (Friedrich-Ebert-Stiftung) 10/2002 bis 09/2005
  • Fellowship am International Consortium for Research in the Humanities „Fate, Freedom and Prognostication. Strategies for Coping with the Future in East Asia and Europe“ 04/2014 bis 03/2015
  • Heisenbergstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft, angetreten 10/2015

Mitgliedschaften

  • Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands
  • Arbeitsgemeinschaft Militär und Gesellschaft in der Frühen Neuzeit (AMG)
  • Arbeitskreis Militärgeschichte (AKM)

Funktionen

  • Gewähltes Ausschussmitglied im Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands (2014 bis 2016, Wiederwahl 2016)